HF063: Solaris 11, Travian Games und Censhare. Und MySQL-Update.

Heute geht es um Solaris 11, das frisch aus dem Ei geschlüpft ist. Danach gibt es Jobs für Euch: Entweder bei Travian Games oder bei censhare. Unsere Studiogäste erzählen Euch alles über die beiden Firmen.

Im Studio: Rene Bruns, Manuel Weiss, Martin Uhl, Sascha Möllering, Rolf Kersten (der ein Lauf-Blog hat), Johannes Schlüter, Andreas Huber, Marc Baumann und Moderator Constantin Gonzalez.



  • (00:01:41) Solaris 11 ist da! 11 Gründe, warum Solaris 11 nicht am 11.11. eingeführt wurde. Weitere Blog-Artikel zu Solaris 11 wurden von Constantin gesammelt. 64-Bit only. Das Cloud-OS. Neuer Installer/Package-Manager. Mehr Virtualisierung: Zonen, Storage und Netzwerk. Mehr ZFS (Deduplikation, Verschlüsselung usw.). Immutable Zones (Siehe dazu auch HELDENFunk Folge 30 vom 3. April 2009 mit dem Interview mit Glenn Brunette, dem Vater der Immutable Service Containers. Das richtige OS für Sony und andere Firmen, die (neuerdings) Wert auf Security legen. eBay's Patch-Faulheit der späten 90er wurde in Jobs' Biographie* verewigt. censhare findet Solaris auch toll. Saschas Frage nach einer gefühlten Solaris-Verdrängung läßt Constantin über Kathedralen und Basare* philosophieren. Dabei bekennt er sich eher zu Kathedralen. Killer-Features für censhare: Zonen-Virtualisierung, ZFS und Security. Es kommt halt auf Design-Ziele an: Rechenzentrum, Entwickler oder Desktop. RZ-Betreiber wollen Stabilität und Rückwärts-Kompatibilität. Red Hat findet sich irgendwo zwischen Entwicklern und RZ-Betreiber dazwischen, was keine einfache Situation ist. Gäbe es kein Solaris auf der Welt, würde Constantin eher FreeBSD bevorzugen.
  • (00:16:22) Manuel Weiss erzählt von censhare.com, dem Anbieter professioneller Content-Management- und Kollaborations-Systemen für die Verlagsbranche. Dort gibt es coole Jobs für Systemhelden, die Java, Web-Technologien oder anderweitig IT-Heldentaten vollbringen können. Eure Job-Anfragen könnt schickt Ihr am besten an recruiting@censhare.com, oder Ihr erkundigt Euch vorher noch bei manuel.weiss@censhare.com. Censhare ist sowas wie das SAP der Content-Management und -Collaboration-Systeme, entweder zum Selber-Hosten oder als SaaS bei censhare gehostet und angepasst. Censhare-Systemhelden sind offenbar glücklich, wie spontane Bekundungen auf Facebook immer wieder bezeugen. Kunden sind z.B. BMW, Swiss Re, Motor Presse Stuttgart usw. Alles basierend auf XML, was hier seine Stärken trotz neumodischer Dinge wie JSON gut ausspielen kann. Eine XML vs. JSON Diskussion entbrennt und Andreas entpuppt sich als XML-Config-Master. Wir hören, dass es schwer ist, gute Systemhelden zu finden, wo doch viele Firmen dauernd welche suchen. Censhare hat einen eigenen Java Application Server, evaluiert aber ständig neue Technologien. Censhare hat auch eine eigene Embedded-Datenbank, die zwischen Application Server und Oracle Datenbank Caching betreibt. Das bringt uns auf Coherence. Eine offene Alternative dazu ist Infinispan. Exalogic ist ein schönes Heim für In-Memory-Datenbanken, die viel und schnell untereinander kommunizieren wollen, weil alle Knoten mit Infiniband verbunden sind. Sascha fällt noch Terracotta dazu ein. Johannes bringt dann natürlich auch den MySQL Cluster in's Spiel. Zurück zum Job: Was sollte ein Systemheld für censhare mitbringen? Eine gehörige Portion Freak (neben den üblichen Qualifikationen). Spaß am Reinwühlen in harte Probleme. Dafür bietet censhare eine echte Systemhelden-Umgebung: "That's how work should be, located in a dark room, something interesting to fix, loud music, 'small' chaos around, a Coke and something to eat." Weiteres Zitat: "I absolutely love my job. Listening to Techno while hacking the company network... I absolutely love my job!" Trotzdem geht es bei censhare sehr professionell zu. Jobangebote findet Ihr auf censhare.com/jobs. Bewerbungen an: recruiting@censhare.com oder an manuel.weiss@censhare.com.
  • (00:40:03) Was ist eigentlich aus Google+ geworden? Constantin wartet noch auf ein Weiterleite-Tool, um seine Twitter-Updates automatisch an Google+ weiterzuleiten. Für sowas gibt es z.B. If This Then That, aber Google+ hat leider noch keine API, die man dafür nutzen könnte. Zurück zu Censhare: Wie flexibel sind Architektur-Entscheidungen wie "Java" oder wie einfach kann man dann noch auf eine neue Technologie wechseln? Dazu wird gerade an einem Product-Lifecycle-Prozess gearbeitet. Manuel kommt von Operations, also schauen wir uns einen typischen Tagesablauf an. Calls erfassen, verteilen, priorisieren, Probleme lösen und Generalist sein. 10-11 ausgewachsene Systemhelden arbeiten zur Zeit im Team, 6 wachsen über Ausbildung nach, denn auch Azubis werden gerne genommen.
  • (00:47:20) Wir schwenken über zu Travian Games denn heutzutage wird im Browser gespielt. Drei Standbeine: Browser-Games, Spiele-Entwicklung und Publishing+Vermarktung. Travian, das Browser-Spiel ist das Flagschiff, dazu gesellen sich 8 weitere Spiele. Travian ist ein Build+Raid-Spiel, das in einem Asterix-ähnlichen Universum spielt. Aufbauen, erobern, Aliens (oder nicht), Allianzen, mehrere parallele Spiele mit Anfang und Ende (600-700 parallel am Stück) usw.. 150 Millionen registrierte Spieler (!). 52 Länder und 40 Sprachen werden unterstützt. Bayerns größter Spiele-Hersteller, einer der größten Europas. Travian ist klassisch auf einer LAMP-Architektur aufgebaut, ausser dem "A", das hier ein nginx ist. Das Geschäftsmodell basiert auf dem Verkauf von Premium-Features: Die Spiele sind kostenlos, Komfort kostet aber extra. Mit Geld kann man sich aber keine echten Spielvorteile kaufen. Funktioniert ganz gut, denn Travian Games wächst stetig. Eine (n=1) Umfrage ergibt, dass man in etwa soviel für Browser-Spiele ausgibt, wie für andere Computerspiele auch. Travian ist 100% Browser-Orientiert, es gibt also keine Apps für iOS oder Android. Funktioniert aber auch auf mobilen Geräten. Es fällt das F-Wort: Facebook und wir überlegen, ob die Welt mit Facebook noch gesund ist. Zynga hat einen Weg gefunden, von Facebook erfolgreich zu profitieren. Wir fragen uns, ob Becks geschickt mit Facebook umgeht, oder nicht. Auch bei Travian gibt es Jobs, vor allem für Entwickler. Renes täglicher Job ist als Übersetzer: Systemheld -> Management, Management -> Systemheld. Wir unterhalten uns dann über den Spiele-Entwicklungs-Prozess bei Travian Games, der bei Pen and Paper Prototyping anfängt und schrittweise immer technischer wird. Dabei werden ein paar Standardbausteine wiederverwendet. Wir kommen zu Hardware, Hosting, Cloud oder nicht Cloud. Drei Rechenzentren mit 1500 Servern formen die "Travian-Cloud". Zum Schluß ein paar Gedanken zur Zukunft von Travian Games.
  • (01:27:38) Das MySQL-Update (endlich): Preview von MySQL Cluster 7.2.1 mit memcached-Schnittstellen und weiteren Big Data Features. Auch die Preview von MySQL 5.6 bringt eine neue memcached-Schnittstelle und dazu Volltext-Suche und weiter Features. Man sieht: MySQL und InnoDB wächst stärker zusammen. Auch schnellere und stabilere Replikations-Features sind mit von der Partie. Dazu gibt's bessere Performance (nachdem vorherige Versionen sich auf Skalierbarkeit konzentriert hatten).
  • (01:33:02) Danke für die Flattr-Spenden! Wir überlegen, was wir damit noch machen könnten und freuen uns auf Eure Ideen und Feedback an kontakt@systemhelden.com.

Wir freuen uns über Euer Feedback in den Kommentaren oder an kontakt@systemhelden.com. Macht Werbung für den HELDENfunk bei Freunden, Systemhelden oder in Podcast-Portalen!

HELDENFunk abonnieren.

Hier findet Ihr weitere HELDENFunk-Folgen: 62, 61, 60, 59, 58, 57, 56, 55, 54, 53, 52, 51, 50, 49, 48, 47, 46, 45, , 43, 42, 41, 40, 39, 38, 37, 36, 35, 34, 33, 32, 31, 30, 29, 28, 27, 26, 25, 24, 23, 22, 21, 20, 19, 18, 17, 16, 15, 14, 13, 12, 11, 10, 9, 8, 7, 6, 5, 4, 3, 2, 1

Alle HELDENFunks durchgehört? Hier sind weitere empfehlenswerte Podcasts: POFACS ,der POdcast Für Alternative ComputerSysteme; Blick über den Tellerrand: Podosphäre, Blogosphäre, Web X.0 und User/Corporate-Generated Schnickschnack, Normcast; SysOps.tv, Theorie und Praxis des Sysops.

*: Affiliate Links: Tolle Dinge kaufen und gleichzeitig den HELDENfunk unterstützen. Alle gewinnen!